35. Unterkirnacher Weihermooslauf am 08. April 2017

Gelungener Auftakt beim 1. Rennen der Denzer Cup Serie

Der 35. Unterkirnacher Weihermooslauf über 10,6 Kilometer bildete am vergangenen Samstag bei warmen Frühlingswetter den Auftakt der Laufserie um den 19. Intersport Denzer-Cup. Insgesamt traten 6 Läufer/-innen der LSG beim Auftaktrennen an und konnten erneut mit starken Leistungen überzeugen.

Marcel Schmid setzt erstes Ausrufezeichen

Nachdem er letztes Jahr den Bergsprint, der direkt nach dem Start erfolgt, gewinnen konnte, mußte er sich dieses Mal mit Platz 2 begnügen. Allerdings sollte dies nicht zum Nachteil werden, den Marcel Schmid sparte Kraft und konnte als einzigster das hohe Tempo vom späteren Sieger Peter Fane annähernd mithalten. Nach 38:32 Minuten, was zum Vorjahr eine Verbesserung von 3:30 Minuten bedeutete, überquerte Marcel Schmid als Zweiter die Zielline. Sein Rückstand auf den Sieger summierte sich auf 2:13 Minuten. Mit dieser super Laufzeit gewann er zudem souverän die Altersklasse M 20 und setzte ein erstes Ausrufezeichen in der Cup-Wertung.

Dietmar Göbel sichert sich ebenfalls Platz 1

Überraschend am Start in Unterkirnach war Dietmar Göbel. Er lief ebenfalls ein starkes Rennen und erreichte nach 41:11 Minuten das Ziel. Damit klassierte er sich auf dem 6. Gesamtrang bzw. konnte den Tagessieg in der Altersklasse M 50 gewinnen.

Thomas Scherzinger verpasst knapp ein Podestplatz

Ebenfalls am Start war Thomas Scherzinger. Er benötigte für die 10,6 km lange Strecke eine Laufzeit von 46:10 Minuten und überquerte die Ziellinie als 26.! In der Altersklasse M 40 landete er leider auf dem undankbaren 4 Platz. Jedoch war er mit seiner Leistung mehr als zufrieden.

Siegbert Wernet 3 Sekunden langsamer als 2016

3 Sekunden länger als 2016 benötigte Siegbert Wernet für die Laufstrecke und erreicht nach 46:53 Miunten das Ziel. 2016 reichte diese Zeit noch für den 2. Platz in der Altersklasse M 45, dieses Jahr sollte es leider "nur" zum 5. Platz reichen. In der Gesamtwertung wurde er als 32. gewertet.


Leicht verschnupft war Ingrid Kern

Leicht verschnupft ging Ingrid Kern an den Start und lief aufgrund dessen mit angezogener Handbremse. Leider verpasste sie dadurch knapp einen Podestplatz in der Altersklasse W 45 und mußte sich ebenfalls mit dem 4. Platz zufrieden geben. Ihr Rückstand auf den 3. Platz betrug weniger als 1 Minute. Nach 56:12 Minuten beendete sie das Rennen auf Platz 91.

Erster Wettkampf für Hermann Späth nach längerer Wettkampfpause

Hermann Späth lief nach einer längeren Wettkampfpause, zur Freude aller anwesenden LSG-Läufer/-innen wieder einmal einen Wettkampf und konnte eine gute Zeit erzielen. Gegenüber zum Vorjahr fehlten ihm jedoch über 3 1/2 Minuten, allerdings die Tatsache wieder laufen zu können, rückte die Zeit weit in den Hintergrund. Nach 59:50 beendete er sein Läufer-Comeback und klassierte sich auf dem 108. Gesamtplatz. In der Altersklasse M 50 wurde er 18.! Hermann, schön das du wieder dabei bist!! Glückwunsch!

LSG-Schwarzwaldmarathon gewinnt die Mannschaftswertung

Nach dem 4. Platz im letzten Jahr (4. Sekunden Rückstand auf Platz 3), konnte die LSG dieses Jahr souverän die Mannschaftswertung gewinnen. Das Team mit Marcel Schmid, Dietmar Göbel und Thomas Scherzinger hatte auf die zweitplatzierte Mannschaft von LT Unterkirnach einen Vorsprung von über 5 Minuten. Die Gesamtzeit betrug 2:05:53 Stunden.

Glückwunsch an die Läufer/-innen!

14. Freiburg Marathon am 02. April 2017

Die Läufer und Läuferinnen der LSG sind auch in Freiburg Top!

Insgesamt traten 7 Läufer und Läuferinnen beim 14. Freiburg Marathon am 02. April 2017 zum Wettkampf an. Erneut konnten Top-Leistungen gezeigt werden!



Marcel Schmid verbessert seine persönliche Bestleistung

Ein fulminantes Rennen über die Halbmarathon-Distanz lief Marcel Schmid und konnte eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Nach gerade einmal 7 Wochen konnte er erneut seine Bestmarke wieder deutlich unterbieten und setzte diese auf eine Zeit von 1:14:13 Stunden. Damit blieb er ganze 3:39 Minuten unter seiner Laufzeit vom Hallenmarathon in Geisingen am 12. Februar 2017. In der Gesamtwertung lief er auf den 14. Platz, in der Altersklasse Männer auf Platz 7. Glückwunsch Marcel, Klasse Zeit!!

Thomas Scherzinger ebenfalls mit persönlicher Bestleistung

Thomas Scherzinger konnte in Freiburg über die Halbmarathon-Distanz ebenfalls eine persönliche neue Bestzeit aufstellen. Er erreichte das Ziel nach 1:35:53 Stunden und platzierte sich damit auf den 580. Gesamtrang. (Platz 541 bei den Männern) In der Altersklasse M 40 bedeutete dies Platz 79. Glückwunsch zur Bestzeit!

Angelika Rentschler verpasst knapp Ihre persönliche Bestzeit

Ebenfalls stark unterwegs war Angelika Rentschler, obwohl sie ohne größere Ambitionen an den Start ging. So ging sie unbeschwert das Rennen an und lies sich die ersten 10 km im Läuferpulk mitziehen, ehe sie ein bisschen das Tempo herausnahm und den Lauf genoss. Leider verpasste sie eine neue persönliche Bestzeit um gerade einmal 20 Sekunden und erreichte das Ziel nach 1:38:25 Stunden und wurde 7. in der Altersklasse W 35. Zudem wurde Sie als 61. Gesamtfrau bzw. auf dem 760. Gesamtrang gewertet. Schade das es nicht zur Bestzeit gereicht hatte.

Julia Ruff fehlen 39 Sekunden für eine persönliche Bestzeit

In einem starken Lauf verpasst Julia Ruff leider Ihre persönliche Halbmarathon-Bestzeit, aufgestellt 2015 beim Bonn Marathon, um gerade einmal 39 Sekunden. Letztendlich blieb die Zeitmessung bei 1:46:40 Stunden stehen. Dies bedeutete Platz 34 in der Altersklasse W 30. In der reinen Frauenwertung kam sie auf Platz 201, im Gesamtranking auf Platz 1.588! Julia Ruff war nach dem Rennen überglücklich über Ihre Leistung. Glückwunsch!

Ingrid Kern läuft bereits das zweite Rennen im Trikot der LSG

Nach Ihrer Laufpremiere für die LSG beim 32. Int. Kaiserstuhllauf in Ihringen am 12. März 2017 lief Ingrid Kern bereits Ihren zweiten Wettkampf für die LSG. Auch sie lief ein gutes Rennen und überquerte zufrieden die Ziellinie nach 1:48:25 Stunden und wurde in der Altersklasse W 45 30.! In der Frauenwertung belegte sie Platz 225, in der Gesamtwertung Platz 1.749! Glückwunsch.

Ein unauffälliges Rennen von Tobias Dorer

Tobias Dorer war ebenfalls über die Halbmarathon-Distanz am Start. Er lief ein unauffälliges Rennen und beendete dies nach 1:53:58 Stunden. In der Altersklasse M 40 belegte er damit den 273. Platz, in der Gesamtwertung platzierte er sich auf dem 2.462 Platz, in der reinen Männerwertung auf Platz 2.044! Glückwunsch.

Alexander Glunk läuft bei der Marathon-Staffel mit

14 km bei der Marathon-Staffel absolvierte Alexander Glunk. Seine Staffel konnte unter der 4-Stunden-Grenze bleiben und erreichte das Ziel nach 3:56:19 Stunden. Damit landeten Sie auf dem 181. Platz. Auch dir gilt unser Glückwunsch.


Thomas Schleicher mußte aufgrund einer Verletzung leider kurzfristig das Rennen absagen.

42. Int. Bienwald-Marathon in Kandel am 12. März 2017

Angelika Rentschler beißt sich durch

Nach langer und intensiver Vorbereitung startete Angelika Rentschler beim 42. Int. Bienwald-Marathon in Kandel. Der Bienwald-Marathon zählt zu den fünf schnellsten Marathons Deutschlands. Nach diesem Motto ging auch Angelika Rentschler das Rennen an und lief die erste Hälfte des Marathons in einem Tempo unter 5 min/km. Danach kam leider ein kleiner Einbruch und sie mußte ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen und blieb bis ins Ziel über 5 min/km. Geschuldet war dies auch dem überaus ungewöhnten warmen Wetter von ca. 17 Grad. Immer wieder spielte sie mit dem Gedanken aufzugeben, kämpfte sich letztendlich jedoch zurück ins Rennen und lief "gemütlich" den Marathon in 3:39:10,8 Stunden zu Ende. Dies bedeutete den 21. Platz bei den Frauen bzw. Platz 5 in der Altersklasse W 35. In der Gesamtwertung war es zudem Platz 196.

Der kleinen Einbruch während des Rennens konnte die Stimmung von Angelika im Ziel nicht trüben, sie war überglücklich nicht aufgegeben zu haben und war nach einer kurzen Verschnaufpause von der Laufveranstaltung sehr angetan. "Eine super Organisation, ein familiäres Umfeld, super Läufer/-innen, .....! Nächstes Jahr wieder!"



Glückwünsch Angelika! Klasse Leistung!

Kontakt

Sommergasse 6 in 78199 Bräunlingen

Telefon: +49 (0) 771 / 897-6345

Fax: +49 (0) 771 / 897-6735

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist jeden Mittwoch (außer Feiertags) geöffnet.

  • Mittwoch: 18.00 - 19.00 Uhr