33. Frankfurt Marathon am 26. Oktober 2014

Marathon Premiere von Dominik Paar und persönliche Marathon Bestzeit von Markus Aust beim Frankfurt Marathon / Gerold Paar steigt nach 2/3 aus

Zwei Wochen nach der Generalprobe beim Schwarzwaldmarathon stand der 18. jährige Dominik Paar beim 33. Frankfurt Marathon zu seinem ersten Marathon am Start. Bei idealen Laufwetter meisterte er seine Debüt mit einer starken Laufzeit und erreichte das Ziel in 4:18:18 Stunden und war richtig stolz auf sich, diese Distanz ohne größere Probleme gemeistert zu haben. In der Gesamtwertung belegte er den 7920. Platz und in der Altersklasse U 20 den 28. Platz.

Ebenfalls für die LSG am Start war Markus Aust. Er absolvierte die Marathon-Distanz mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:07:11 Stunden, blieb aber jedoch klar unter seinem gesteckten Traumziel, die 3-Stunden-Grenze zu unterbieten. Trotzdem war er mit seiner Laufzeit sehr zufrieden und wird die 3-Stunden-Grenze ein anderes Mal wieder in Angriff nehmen. Er belegte in der Gesamtwertung einen ausgezeichneten 1017. Platz und in der Altersklasse M 40 den 182. Platz.

        
Bild: Finisher Medaillie                                                                                           Bild: Marathonwand mit den Namen aller Läufer

Beiden Läufern gratuliert die LSG zu Ihren Leistungen.

Gerold Paar, der zur Unterstützung seines Sohnes ebenfalls am Start war, stieg nach ca. 28 km aus dem Rennen aus. Die Freude über die gelungene Premiere seines Sohnes konnte am Abend über den frühzeitigen Ausstieg hinweg trösten.


Bild: vor dem Rennen unter dem Zielbogen. v.links: Gerold Paar, Dominik Paar und Markus Aust

Weitere Fotos sowie Videos vom Frankfurt Marathon unter:

Bilder und Videos von Dominik Paar
Bilder und Videos von Markus Aust
Bilder und Videos von Gerold Paar liegen leider nicht vor.

7. Fürstenberg Sprint am 25. Oktober 2014

Daniel Kümmel sammelt weitere Wettkampferfahrung und landet auf dem Podest

Nach seinem Wettkampfdebüt beim Schwarzwaldmarathon über die Halbmarathon Distanz war Daniel Kümmel bereits 2 Wochen später wieder am Start. Diesmal stellte er sich der Herausforderung des Fürstenberg-Sprints.

Beim Fürstenberg-Sprint wird eine Strecke von ca. 6 km mit einer Höhendifferenz von ca. 240 m bewältigt. Dabei geht das Feld nicht gemeinsam an den Start, sondern die Läufer starten in Abständen von einer Minute.

Für die Strecke benötigte Daniel Kümmel 37:12 Minuten und landete in der Gesamtwertung auf dem 24. Platz. Allerdings bedeutete dies in der Altersklasse M 40 den 2. Platz, was zugleich ein Platz auf dem Treppchen war. Daniel Kümmel war richtig stolz auf seine Leistung zumal er auf dem Treppchen direkt hinter einem ehemaligen Europameister stand. Er befürchtete eine schlaflose Nacht.

Zur Strecke selbst merkte er an, daß es sich um einen sehr familiären Lauf handelt der Lust auf mehr macht, der gut organisert ist und mit € 6,50 Startgeld überschaubar ist. Außerdem erhält jeder Finisher einen Preis. Lediglich mit der schlechten Aussicht harderte Daniel, da es sehr diesig war und er als Genussläufer eine bessere Aussicht sich gewüncht hätte.

47. Internationaler Schwarzwald-Marathon am 12.10.2014

Willkommen im Club der Marathonläufer

Siegbert Wernet lief beim 47. Internationalen Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen seinen ersten Marathon. Für diesen, auf nicht gerade einfachem Terrain bzw. nicht leichtem Streckenprofil, benötigte er lediglich eine Gesamtzeit von 3:27:46 Stunden und blieb damit klar unter der 3:30 Stundengrenze. Dies bedeutete in der Gesamtwertung einen starken 53. Platz sowie in seiner Altersklasse (M 40) einen ebenfalls beeindruckenden 8. Platz. Nach dem Rennen schilderte Siegbert Wernet wieviel Spaß er heute beim Laufen hatte und strahlte über beide Ohren.

Das LSG-Team gratuliert Siegbert zu seinem tollen Debüt und heißt Ihn herzlich Willkommen in der Welt der "Marathonis".


Zwei weitere Laufpremieren über die Halbmarathon Distanz


Michael Friebe und Daniel Kümmel wagten den Einstieg auf der halben Marathon-Distanz und gaben Ihr Debüt ebenfalls beim Schwarzwald-Marathon.


Michael Friebe benötigte für den Halbmarathon eine Zeit von 1:43:47 Stunden und konnte sich über einen gelungenen Einstand auf dieser Distanz freuen. In der Gesamtwertung rangierte er damit auf Platz 203 bzw. in der Altersklasse MJ belegte er einen ausgezeichneten 8. Platz. Im Ziel überwiegte der Schmerz, dieser konnte jedoch die Freude über das Erreichte nicht trüben. Glückwunsch Michael zu deinem Lauf. Dies wird mit Sicherheit nicht der Letzte gewesen sein.

Der zweite Neuling auf der Halb-Distanz war Daniel Kümmel. Er gilt im Kreise seiner Laufkollegen als der Genussläufer, der beim Laufen unter keinerlei Zeitdruck steht. Ein richtiger Genießer. Allerdings wollte er auch mal Wettkampfluft schnuppern und trat an diesem Wochenende zum ersten Mal bei einem Wettkampf an. Und er machte seine Sache gut. Mit einer Netto-Zielzeit von 2:11:22 Stunden überquerte er erschöpft, jedoch zufrieden die Ziellinie und konnte sich über einen gelungen Einstand freuen. In der Gesamtwertung belegte er Platz 719 und in der Altersklasse M 40 den 75. Platz. Ebenfalls Glückwünsche zu deinem Lauf. Vielleicht folgen noch ein paar weitere.


Weitere LSG Läufer runden ein gelungenes Wettkampfwochenende ab

Markus Aust und Armin Fleig unterstrichen Ihre derzeitige Form und konnten eindrucksvolle Laufzeiten vorweisen.

Markus Aust scheiterte zwar knapp an der 1:30 Stundengrenze, war jedoch mit seinem Testlauf für Frankfurt in 2 Wochen, wo es über die Marathondistanz geht, voll und ganz zufrieden. Er benötigte eine Laufzeit von 1:30:09 Stunden und belegte einen starken 44. Platz in der Gesamtwertung sowie einen 8. Platz in der Altersklasse M 40.
Viel Erfolg in Frankfurt.

Armin Fleig lief die 21,0975 km lange Distanz in einer Zeit von 1:38:26 Stunden, obwohl er schon am Vortag beim 10 km Lauf teilgenommen hatte und dort schon ein paar Körner liegen gelassen hatte. In der Endabrechnung landete er auf Platz 125 sowie in seiner Altersklasse M 45 auf dem 24. Platz. Glückwunsch auch an Dich Armin zu deinem Lauf.

Ebenfalls am Start waren Dominik Paar, Michael Gut und Dr. Ulrich Mehnert.

Dominik Paar, der auch in zwei Wochen in Frankfurt über die Marathon-Distanz startet, nutzte ebenfalls den Halbmarathon als Test über sein derzeitiges Leistungsvermögen. Er erreichte das Ziel nach 1:53:31 Stunden und war recht zufrieden mit seiner Leistung. Frankfurt kann kommen. In der Gesamtwertung reihte er sich auf den 410. Platz ein bzw. in seiner Altersklasse J auf dem 12. Platz. Ebenfalls viel Erfolg in Frankfurt.

Michael Gut lief nach 1:55:04 Stunden über die Zeitmessmatten und belegte damit den 452. Gesamtrang. In der Altersklasse M 45 plazierte er sich auf dem 83. Platz. Auch Dir recht herzliche Glückwünsche zu Deinem Lauf.

Das Starterfeld der LSG schließt Dr. Ulrich Mehnert ab. Er benötigte für den Halbmarathon eine Zeit von 2:09:35 Stunden und landete mit dieser Laufzeit in der Gesamtwertung auf dem 687. Platz. In der Altersklasse M 70 nahm er den 11. Platz ein. Ebenfalls recht herzliche Glückwünsche zu Deiner Leistung.


Teamwertung


In der Teamwertung erreichte das Team 1 der LSG den 5. Gesamtrang. (Aust Markus 1:30:09; Armin Fleig 1:38:26 und Michael Friebe 1:43:47)
Das zweite Team der LSG belegte den 30. Gesamtplatz (Doninik Paar 1:53:31; Michael Gut 1:55:04 und Dr. Ulrich Mehnert 2:09:35)


Vier weitere Mitglieder der LSG sind am Start beim Halbmarathon, starten jedoch nicht direkt für dieI LSG

Alexander Glunk und Tobias Dorer waren ebenfalls am Start vom Halbmarathon, starteten jedoch für Ihren Arbeitgeber.

Alexander Glunk brauchte für die Halbmarathon-Distanz eine Zeit von 1:50:41 Stunden und belegte den 344. Gesamtplatz. In der Altersklasse M 35 bedeutete dies den 29. Platz. Alexander war nach dem Rennen mit seiner eigenen Leistung zufrieden. Glückwunsch auch Dir.


Tobias Dorer lief dieses Jahr nach längerer Verletzungspause sein erstes Rennen beim Schwarzwald-Marathon. Er erreichte das Ziel nach 1:53:06 Stunden und wurde damit immerhin 393. in der Gesamtwertung sowie 45. in der Altersklasse M 40. Gratulation zu Deiner Leistung.

Sabine Werner und Martina Andre starten ebenfalls beim Halbmarathon, jedoch leider auch nicht unter LSG.

Sabine Werner lief die Halbmarathon-Strecke in 1:59:46 Stunden und blieb damit knapp unter der 2 Stunden-Grenze. Dies bedeutete Platz 540 in der Gesamtwertung bzw. Platz 18. in der Altersklasse W 35.

Martina Andre bewältigte die Strecke mit einer Zeit von 2:21:29 Stunden und belegte den 808. Gesamtplatz. In der Altersklasse W 40 war dies der 36. Platz.

Beiden Läuferinnen gratulieren wir zu Ihren Leistungen.


Armin Fleig startet beim 10 km Firmen-Lauf

Beim 10 km Lauf war Armin Fleig der einzigste Läufer der LSG der an den Start ging. Er benötigte für die Strecke eine Zeit von 42:23 Minuten und wurde in der Gesamtwertung 17. In der Altersklasse M 45 reihte er sich auf Rang 8 ein. Mit der Firmen-Mannschaft belegte er den 4. Platz. Glückwunsch.

Kontakt

Sommergasse 6 in 78199 Bräunlingen

Telefon: +49 (0) 771 / 897-6345

Fax: +49 (0) 771 / 897-6735

Öffnungszeiten

Unsere Geschäftsstelle ist jeden Mittwoch (außer Feiertags) geöffnet.

  • Mittwoch: 18.00 - 19.00 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok