5. X-Trail-Run Breitnau

Alexander Grigo läuft beim härtesten Halbmarathon Deutschlands knapp an einem Podestplatz vorbei / Markus Aust ebenfalls am Start

Beim härtesten Halbmarathon Deutschlands lieferte am Samstag, den 31. Mai 2014 Alexander Grigo ein spannendes Duell mit seinen Kontrahenten. Er mußte sich erst zum Schluß in einem starken Läuferfeld geschlagen geben. Lediglich Uwe Borsdorf, amtierender portugiesischer Berglaufmeister mit der Mannschaft, sowie Jörg Förster, früherer Radprofi und dem Vorjahreszweiten Max Frei mußte er den Vortritt lassen.

Die härteste Halbmarathon-Strecke Deutschlands (700 Höhenmeter) führt zuerst über den Höhenzug „Wirbstein“ bevor es dann steil bergab durch die Ravennaschlucht mit ihren Trails, Hohstege, Brücken und Treppenstufen bis hinunter zum Bahnviadukt am Hofgut Sternen vorbei auf schmalen Wegen weiter bergab bis zur Posthalde geht. Dort beginnt der erste steile Anstieg mit ca. 300 Höhenmeter auf 1,5 km verteilt bis Alpersbach. Von dort geht es dann flach auf einem schmalen Panoramatrail 3 km in Richtung Hinterzarten. Nun beginnt wiederum ein Abstieg durch das Löffeltal bis zum Hofgut Sternen. Jetzt beginnt der am schwierigsten zu laufende steile Anstieg ca. 350 Höhenmeter auf 1 km zum Piketfelsen. Von dort geht es dann leicht wellig durch die Wälder und Weiden zum Ziel am Fun-Park.

Mit einer Gesamtzeit von 1:31:40 Stunden belegte Alexander Grigo einen ausgezeichneten 4. Platz und wurde in der Hauptklasse Männer Dritter.


IMG-20140602-WA0002


Markus Aust, der ebenfalls an diesem Abenteuer teilnahm, erreichte nach 1:51:31 Stunden das Ziel. Mit dieser Zeit wurde er in der Gesamtwertung 39. und wurde in der Masterklasse auf dem 14. Platz gewertet. Dies war innerhalb von 2 Tagen sein zweiter Wettkampf.


IMG-20140601-WA0004


Über das gesamte Wochenende war außerdem ein Werbestand der LSG in Breitnau. Vor Ort wurde kräftig die Werbetrommel für die eigene Veranstaltung gerührt.

Für die ausgezeichneten läuferischen Leistungen herzlichen Glückwunsch.

Bericht der Badischen Zeitung vom X-Trail-Run

Fazit: Diesen Lauf kann man allen Läufern wärmstens empfehlen. Die Strecke ist sehr anspruchsvoll, macht aber riesen Spaß. Außerdem ist das Preis-/Leistungsverhältnis in Höhe von € 14,00 sehr günstig.


Bilder vom X-Trail







Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok