Pressebericht Südkurier vom 28.06.2014

Trend geht zurück zu den Naturläufen

Der gebürtige Bräunlinger Martin Brugger, Marathonläufer und Mitorganisator verschiedener Läufe,

sieht nach wie vor gute Chancen für den traditionellen Bräunlinger Marathon.

Der gebürtige Bräunlinger Martin Brugger, der in Konstanz lebt, feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Marathonjubiläum. Er ist selbst 13 Mal in Bräunlingen gelaufen, auch sein Marathondebüt gab er beim Schwarzwaldmarathon. Er wohnte bei Start und Ziel in der Reichenauer Straße und hatte den Lauf jedes Jahr vor Augen. Als er eines Tages mit der Nachricht kam, selbst mit zu laufen, erklärte ihn seine Familie für verrückt und das Laufen wurde zu seiner Passion.

 

„Was ist bloß in Bräunlingen los“, so wurde er kürzlich von seinen Laufkollegen aus Konstanz gefragt, angesichts der negativen Berichte zum Bräunlinger Marathon. Brugger ist selbst Mitorganisator des Altstadtlaufes und Frauenlaufes in Konstanz, kennt sich also mit der Materie bestens aus und versteht die Aufregung nicht. In Konstanz haben sich nach Anmeldefrist meist erst 30 Prozent der Läufer angemeldet, es ist die gleiche Jahreszeit wie in Bräunlingen, jedes Jahr bangen
die Organisatoren und am Ende sind es dann doch 3000 Läufer, die teilnehmen.

 

 

Das Wetter ist ein nicht zu unterschätzender Faktor für die Teilnehmerzahlen. Aus seiner 120 Läufer starken Laufgruppe waren schon 50 beim Schwarzwaldmarathon in Bräunlingen und sind voll des Lobes. Gut organisiert, herzliche Aufnahme, beste Verpflegung – eine „Lauffamilie“ eben und natürlich hat sich einiges in der Laufszene verändert. Es gibt keine Bindung mehr an einen Lauf, man startet jedes Jahr irgendwo anders, steckt sich Ziele wie Bestzeiten.

„Die Welt ist globaler und der Schwarzwald ist nicht der Nabel der Welt“, aber der Trend gehe als „Trail“ wieder zurück zu den Naturläufen. Und so bricht Martin Brugger eine Lanze für den Marathon in seiner Heimatstadt und das nicht nur weil er Bräunlinger ist. Junge Läufer wollten mehr zu den großen Veranstaltungen, doch oft gebe es dort keine Startplätze, so wie in London, wo Bekannte keine Startnummer bekommen hätten. Außerdem würden immense Startgebühren verlangt, professionelle Veranstalter sähen den Profit und die Läufe seien unpersönlich, die Verpflegung gut durchgerechnet. Der Schwarzwaldmarathon gilt als einer der schönsten Läufe, viel Natur, eine anspruchsvolle und profilierte Strecke. Das sei natürlich nichts für Bestzeiten, aber hier könne jeder Marathonläufer seine Meisterprüfung machen und die Logistik, die auf der Strecke im Wald geleistet werde, sei gewaltig, das Umfeld stimme.

Seine Konstanzer trainieren das ganze Jahr und freuen sich auf den Bräunlinger Lauf, man besucht sich gegenseitig und Brugger glaubt nicht an den Abgesang und dass der Schwarzwälder Lauf stirbt. Das Niveau und das Angebot sind gestiegen und der Trend gehe eher wieder zurück zu den Naturläufen, so Brugger. Er hält auch die Werbung für den Lauf für richtig, man sei in Bräunlingen früh dran mit der Ausschreibung und solange sich der Lauf auch finanziell trägt mit seinen Sponsoren und der Stadt, die hinter dem Lauf steht, ist die Welt doch in Ordnung.

Auch das Ausweichen in die Sporthalle im vergangenen Jahr kam bei den Läufern bestens an, alles zentral, Duschmöglichkeiten und die Atmosphäre super. Das junge Team ist mit vollem Einsatz bemüht einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach dem Marathon zu gewährleisten. Es steckt viel ehrenamtliche Arbeit in der Traditionsveranstaltung, neu gewonnene Sponsoren zeigen dabei ebenso den positiven Trend. Und innerhalb der Bevölkerung hat die traditionelle Laufveranstaltung einen großen Rückhalt und man zollt für die jährlich erbrachten sportlichen Leistungen auf und um die Strecke großen Respekt.


Schwarzwald-Marathon

Der Schwarzwald-Marathon findet am 11. und 12. Oktober statt. Am Samstag gibt es die Schülerläufe, sowie die Zehn-Kilometer-Läufe. Um 20 Uhr heißt es: „Dieter Baumann, die Götter und Olympia“ – ein ernst gemeinter Comedyabend. Am Sonntag sind der Marathon und die Halbmarathons sowie der Bambinilauf. (pm)
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok