Pressebericht Badische Zeitung vom 11. Juli 2014

Der Marathon ist erstmals auch als Staffel möglich

Vorbereitungen für den 47. Bräunlinger Schwarzwald-Marathon laufen / Bisher knapp 300 Meldungen für Hauptläufe am 12. Oktober.

LEICHTATHLETIK (zwi). Wer den Ausnahmezustand Fußball-Weltmeisterschaft in diesen Wochen voll auskosten wollte, brauchte schon fast Ausdauer und Durchhaltevermögen eines Marathonläufers. Die "echten" Langstreckler, die’s auf die klassischen 42,195 Kilometer zieht, haben noch drei Monate Zeit, um sich in Form zu bringen für den 47. Internationalen Schwarzwald-Marathon in und um Bräunlingen. Diese Zeit bleibt auch dem Organisationskomitee (OK) für die Vorbereitung des traditionsreichen Naturlaufs, der zu 80 Prozent über Waldwege führt.

Erstmals ist Frank Kliche OK-Chef und damit Hauptverantwortlicher für die Großveranstaltung am 11. und 12. Oktober. Der 55-jährige Bräunlinger, selbst Marathonläufer, hat mit seinen Kollegen von der LSG Schwarzwald-Marathon das Angebot gleich erweitert: Zum ersten Mal können jeweils vier Läufer die Strecke in Bräunlingen als Staffel bewältigen. "Wir müssen mit dem Trend gehen", erklärt Kliche, warum man nun diesen "Versuchsballon" steigen lassen will. Ziel ist natürlich, mit dem Staffelmarathon mehr und neue Teilnehmer zu gewinnen.

Aktuell haben elf Staffeln gemeldet – ein Anfang für die neue, noch wenig bekannte Wettkampfform. Attraktiv ist die zusätzliche Startmöglichkeit vor allem für Läufer und Läuferinnen, die sich keinen kompletten Marathon zutrauen oder zumuten wollen, aber sich doch gern einmal in einem solchen Umfeld bewegen und diese Atmosphäre miterleben möchten. In Bräunlingen sind die vier Teilabschnitte vom Start bis ins Ziel 11,5, 6,5, 17 und sieben Kilometer lang – die ungewöhnlichen Distanzen wurden gewählt, weil so die jeweiligen Wechselmarken für die zweiten, dritten und vierten Staffelläufer mit dem Auto gut erreichbar sind. Für den Marathon lagen bis gestern 95 Meldungen vor, für den Halbmarathon 183. Damit liegt man laut Kliche auf Vorjahresniveau, "das passt unterm Strich". Das OK hat entschieden, für Walker und Nordic Walker nach mehrjähriger Pause wieder den Halbmarathon ins Programm aufzunehmen. Die Walker mit und ohne Stöcke werden zehn Minuten nach den Halbmarathonläufern (Start 10 Uhr) auf die Strecke geschickt. Der Start zum Marathon erfolgt bereits um 9.30 Uhr. Die kürzere Distanz für Läufer und Walker, nämlich zehn Kilometer, steht am Samstag Nachmittag auf dem Programm. Dann können sich auch die Schülerinnen und Schüler je nach Alter über 2,2 oder vier Kilometer messen. Die Kohlehydratspeicher sollen danach bei der Kartoffelparty gefüllt werden. Dass dort auch Maultaschen genossen werden können, dürfte Dieter Baumann seine Zusage fürs Abendprogramm erleichtert haben. Der schwäbische Olympiasieger von Barcelona 1992 über 5000 Meter unterhält die Laufenthusiasten beim laut Eigenwerbung "ernst gemeinten Comedyabend" mit dem Titel "Dieter Baumann, die Götter und Olympia".

Start und Ziel werden in diesem Jahr wegen Bauarbeiten an die Sporthalle verlegt, danach geht’s wie üblich durchs Stadttor Richtung Wald und Flur.

Link zum Bericht der Badischen Zeitung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok